Veranstalter

In Kooperation mit


Materialien zur Werbung und Downloadmöglichkeiten

Hier finden Sie  Materialien zur Vorbereitung des Schöpfungstages und der Schöpfungszeit 2017. Neben Plakatvorlagen und Werbematerialien für Ihren eigenen Beitrag zur Schöpfungszeit  bieten wir Ihnen auch verschiedene Materialhefte, Grundlagen- und Hintergrundtexte sowie Anregungen aus dem aktuellen Jahr sowie aus den Vorjahren an. Gottesdiensthilfen finden Sie auf dieser Seite (Link)

 

Schöpfungstag 2017 in Maberzell - Veranstaltungsflyer
(c) Schöpfungstag Hessen 2017
Flyer Schöpfungstag 2017 _ pdf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB
Werbeplakat zum Druck - Schöpfungstag 2017 in Maberzell
(c) Schöpfungstag Hessen 2017
Plakat Schöpfungstag 2017 - pdf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.7 MB

Sie brauchen gedruckte Plakate in A3 oder A4 - oder haben eine andere Frage zur Öffentlichkeitsarbeit für den Schöpfungstag? -  Wenden Sie sich an uns! (Kontaktmail)

 

Zeit der Schöpfung

Zeit des Gebets für die Welt und die Umwelt

Zeit der Schöpfung: Zeit des Gebets für die Welt und die Umwelt
Gemeinsame Erklärung von KEK, CCEE und ECEN zur Zeit der Schöpfung 2017
DE_Time-for-Creation-2017-CCEE-CEC.pd.pd
Adobe Acrobat Dokument 640.9 KB

Enzyklika „Laudato si‘ von Papst Franziskus (2015) – "Über die Sorge für das gemeinsame Haus“

Aus der Würdigung von Kardinal Reinhard Marx, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz (18.6.2015): "Zur rechten Zeit sendet der Papst ein starkes Signal für die Schöpfung. Mit der im Vatikan vorgestellten Enzyklika von Papst Franziskus, 'Laudato si'“, nimmt der Papst die Kirche, sich selbst und die Weltgemeinschaft in die Pflicht, verantwortlich mit der Schöpfung umzugehen. Zentrale Themen der Enzyklika sind die derzeit stattfindende Zerstörung des Planeten und die weltweite Armut und soziale Ungerechtigkeit. Diese Enzyklika ist ein großes Werk des Papstes, das ich mir gerne zu eigen mache. Heute redet der Papst der Welt und auch der Kirche ins Gewissen, ob gelegen oder ungelegen. Seine Botschaft ist nicht bequem, sie rüttelt wach und mahnt uns, Verantwortung zu übernehmen. Es ist ein großes Anliegen des Papstes, ökologische und soziale Probleme, den Einsatz für die Umwelt und die Armen, auf keinen Fall zu trennen. Insofern greift die im Vorfeld gerne benutzte Bezeichnung einer Umwelt- oder Klimaenzyklika zu kurz. Es geht vielmehr um eine Verschränkung der Problematik Umwelt und Entwicklung." 

Hier können Sie den Gesamttext der Enzyklika herunterladen: Link zum Download der pdf 

Frühere Materialhilfen der ACK und mehr

(c) Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen ACK

Das Materialheft 2016 enthält den Gottesdienst der ACK zum ökumenischen Tag der Schöpfung sowie Bausteine für die eigene Vorbereitung und Durchführung von Gottesdiensten in den Gemeinden und ist als Download (pdf) erhältlich.

Hier können Sie den Vorschlag für den Gottesdienst zum ökumenischen Tag der Schöpfung 2016  als Word-Datei herunterladen: für alle, die den Gottesdienst an ihre lokale Situation anpassen möchten: Download

 

Das Gottesdienst- und Materialheft 2015 enthält den Gottesdienst der ACK zum ökumenischen Tag der Schöpfung sowie Bausteine für die eigene Vorbereitung und Durchführung von Gottesdiensten in den Gemeinden und ist als Download erhältlich. Der externe Link auf die pdf öffnet sich auch durch Klicken auf das Bild links.

Michael Kappes (Hg.) Zurück ins Paradies? Möglichkeiten und Grenzen menschlicher Schöpfungsverantwortung: Materialien zur Gestaltung des Schöpfungstages (4. September) und der Schöpfungszeit (1. September bis 4. Oktober) 2015 (Themenheft 5) Eine Arbeitshilfe der ACK Nordrhein-Westfalen.

 

Die Arbeitshilfe kann auch gegen eine Schutzgebühr von 2,00 € pro Expl. zuzüglich einer Versandkostenpauschale als Printausgabe bestellt werden: per Fax: 0251/495-6159 oder E-Mail: info@ack-nrw.de

Bestellformular der Arbeitshilfen der ACK Nordrhein-Westfalen
Bestellformular 2015.docx
Microsoft Word Dokument 153.6 KB

Religionen einigen sich auf Gemeinsame Erklärung zum Schutz der Natur

 

Vertretungen von neun verschiedenen Religionsgemeinschaften veröffentlichten am 19. Juni 2015 zusammen mit Naturschützern eine Gemeinsame Erklärung zum Schutz der Natur und biologischen Vielfalt.

 

Der von Papst Franziskus in der Umwelt-Enzyklika empfohlene Dialog der Religionen findet in Deutschland inzwischen schon statt. Vertretungen der Aleviten, Bahai, Buddhisten, Christen, Eziden, Hinduisten, Juden, Muslime und Sikhs haben Anfang des Jahres (2015) in einem Dialogforum im Bundesamt für Naturschutz (BfN) in Bonn auf Einladung des Abrahamischen Forums eine gemeinsame Tagung durchgeführt, deren Ergebnisse in den Gremien beraten wurden und nun vorgelegt werden. Neben einer großen Übereinstimmung in Grundsatzfragen haben sich die Religionsgemeinschaften auf konkrete Anregungen für die praktische Arbeit verständigt:

• Im Anschluss an den jährlichen Ökumenischen Tag der Schöpfung am ersten Freitag im September soll gemeinsam an einer religiösen Woche gearbeitet werden, in der Themen des Naturschutzes und der biologischen Vielfalt im Zentrum stehen.

 

• Freiflächen um Gebäude wie Synagogen, Tempel, Kirchen, Moscheen, Cem-Häuser oder Friedhöfe sollen noch stärker als bisher Orte der biologischen Vielfalt werden. Das gilt auch für die in zahlreichen Städten entstehenden Interkulturellen Gärten.

• Für Gemeinden, Schulen und andere Bildungseinrichtungen sollen Religiöse Teams für Natur und biologische Vielfalt gebildet werden, die angesichts unterschiedlicher religiöser Traditionen die gemeinsamen Aufgaben bei der Erhaltung und Bewahrung der Natur darstellen und erörtern.

• Es soll ein Netzwerk der Religionen für den Naturschutz aufgebaut werden.

„Bei diesen Projekten können die grundlegenden Impulse für eine ökologische Bekehrung aus der Umwelt-Enzyklika beraten, weitergeführt und umgesetzt werden. Das Abrahamische Forum erhofft sich durch die Enzyklika einen entscheidenden Anstoß zu einem breiten Engagement für biologische Vielfalt und unsere Natur. Menschen mit und ohne Religion sind bei dieser Jahrhundertaufgabe gleichermaßen gefordert“ – so Jürgen Micksch, der Geschäftsführer des Abrahamischen Forums in Deutschland.

 

Die Gemeinsame Erklärung mit den Unterzeichnenden sowie Erläuterungen zur Weiterarbeit sind hier als Flyer zum Download verfügbar und können auch von den Homepages des Interkulturellen Rates und des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) heruntergeladen werden.

 

Gefördert wurde das Projekt durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und das Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN).

 

gez. Dr. Jürgen Micksch

Geschäftsführer des Abrahamischen Forums in Deutschland

19.6.2015

 

Ökumenische Arbeitshilfe zum "Tag der Schöpfung/Schöpfungszeit 2014

 

Die Broschüre enthält neben grundlegenden bibeltheologischen und systematischen Zugängen zum Schwerpunktthema verschiedene Gottesdienstmodelle für unterschiedliche Zielgruppen zur Gestaltung des Schöpfungstages/ Schöpfungszeit (u.a. ein Ökumenischer Familiengottesdienst; eine Ökumenische Andacht) sowie eine Reihe ergänzender liturgischer Gestaltungselemente. Darüber hinaus bietet sie praktische Anregungen für den Einzelnen und für Gemeinden, wie sie ihre Schöpfungsverantwortung durch einen der Schöpfungsgabe Gottes gerecht werdenden Umgang mit den Lebensgrundlagen konkret werden lassen können. Ein Anhang mit zentralen Aussagen der Kirchen zum Thema sowie Hinweise auf weitere Materialien und hilfreiche Links beschließt die Arbeitshilfe.
Mit Beiträgen u.a. von Erich Zenger, Wolfgang Huber, Markus Dröge und Markus Vogt.


Download: Arbeitshilfe "Staunen – Forschen – Handeln."


Bezugsadresse: Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Nordrhein-Westfalen, Domplatz 27, 48143 Münster; Tel: 0251-495–319; Fax 0251-495–6159; e-mail: info@ack-nrw.de;  Preis: Pro Exemplar 2,00 Euro; ab 100 Exemplare 1,50 Euro + Versandkostenpauschale

 

 

Das Gottesdienst- und Materialheft für den Schöpfungstag 2014 enthält den Gottesdienst der ACK zum ökumenischen Tag der Schöpfung sowie Bausteine für die eigene Vorbereitung und Durchführung von Gottesdiensten in den Gemeinden und ist kostenlos im Shop und als Download erhältlich.

 

 

 

"Gottes Schöpfung - Lebenshaus für alle"

Gottesdienst- und Materialheft zum Ökumenischen Tag der Schöpfung 2013

Broschüre, 32 S. - bis 100 Ex. kostenlos, danach Staffelpreise

Bezugsadresse: ACK-Shop (Link) - dort zu finden unter Punkt 4 "Glaubenspraxis"

 

Weitere Anregungen für Gottesdienste s. eigene Seite

Abfallratgeber des Umweltbundesamtes

 

Der beste Abfall ist derjenige, der erst gar nicht anfällt. Dies ist leicht gesagt, aber um die Bedeutung dieser einfachen Botschaft zu erfassen, sollte sich jeder einmal persönlich ansehen, wo bei ihm zu Hause Abfälle anfallen, und nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs, in der Freizeit, im Urlaub, ...

 

Der neue Abfallratgeber des Umweltbundesamtes gibt Tipps, wie man Abfall vermeiden kann, und Ratschläge, wie man den unvermeidbaren Abfall verwertet. Eine gute Arbeitshilfe für das Zwei-Jahres-Thema "Wert(e)Stoffe" der Umwelt- und Klimaarbeit!

 

 

Der Ratgeber steht auf der Seite des Umweltbundesamtes zum Download bereit!

Ökumenische Arbeitshilfe zum "Tag der Schöpfung/Schöpfungszeit 2013" von der ACK Nordrhein-Westfalen

 

Die Arbeitshilfe ergänzt das von der ACK–NRW bereits im Jahr 2010 zum Schöpfungstag vorgelegte Grundlagenheft "Gottes Schöpfung feiern und bewahren" (s. auch unten unter "Arbeitshilfen aus den vergangenen Jahren") und führt die Reihe der Themenhefte zu den jährlichen Schwerpunktthemen fort.

 

Die Broschüre enthält neben einer bibeltheologischen und systematischen Grundlegung zum Schwerpunktthema verschiedene Gottesdienstmodelle für unterschiedliche Zielgruppen zur Gestaltung des Schöpfungstages/ Schöpfungszeit sowie eine Reihe ergänzender liturgischer Gestaltungselemente. Darüber hinaus bietet sie praktische Anregungen für den Einzelnen und für Gemeinden, wie sie ihre Schöpfungsverantwortung durch einen der Schöpfungsgabe Gottes gerecht werdenden Umgang mit den Lebensgrundlagen konkret werden lassen können. Ein Anhang mit zentralen Aussagen der Kirchen zum Thema sowie Hinweise auf weitere Materialien und hilfreiche Links beschließt die Arbeitshilfe.

 

Download als pdf: Arbeitshilfe "Gottes Schöpfung – Lebenshaus für alle" (Bild anklicken oder diesen Textlink)

 

Bezugsadresse: Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Nordrhein-Westfalen, Domplatz 27, 48143 Münster; Tel: 0251-495–319; Fax 0251-495–6159; e-mail: info@ack-nrw.de

Preis für Print-Publikation: Pro Exemplar 2,00 Euro; ab 100 Exemplare 1,50 Euro + Versandkostenpauschale

 

 

Gunter Geiger /  Beatrice van Saan-Klein (Hrsg.)
Menschenrechte weltweit – Schöpfung bewahren!
Grundlagen einer ethischen Umweltpolitik

Der Klimawandel ist gegenwärtig eine der drängendsten globalen Herausforderungen in politischer und ökonomischer Hinsicht. Ethisch betrachtet stellen die Klimafolgen für viele Menschen des Südens eine Erfah­rung von Ungerechtigkeit dar: Denn sie sind kaum für die Klimafolgen verantwortlich und haben gleichzeitig weniger Möglich­keiten, sich an diese anzupassen. Deswegen werden heute Klimafolgen immer häufiger als eine Verletzung der Menschenrechte interpretiert.

 

 

Die Autorinnen und Autoren gehen ethi­schen, politischen und ökonomischen Aspekten des Klimawandels nach und loten Merkmale für eine politische Lösung aus, die sich an dem Prinzip der Gerechtigkeit orientiert.


Herausgeber:
Gunter Geiger, Direktor Bonifatiushaus – Katholische Akademie Fulda
Dr. Beatrice van Saan-Klein, Umweltbeauftragte des Bistums Fulda

Verlag
Barbara Budrich, 2013. 167 Seiten. ISBN 978-3-8474-0094-3

 

 

Eine Übersicht über Literatur und Arbeitshilfen bietet die ACK auf ihrer Homepage (Link zum Direktdownload).


Einzelpublikationen zum Download finden Sie hier im Folgenden:

 

Ökumenische Arbeitshilfe zum "Tag der Schöpfung/Schöpfungszeit"

 

Michael Kappes (Hg.), Gottes Schöpfung feiern und bewahren (Grundlagenheft), Münster , 2. Aufl. 2011.

 

Unter dem Titel "Gottes Schöpfung feiern und bewahren" ist von der ACK–NRW eine Arbeitshilfe für die Gestaltung des ökumenischen "Tages der Schöpfung" bzw. der "Schöpfungszeit" erstellt worden. Sie richtet sich an Christinnen und Christen aller Konfessionen, die in Arbeitsgemeinschaften Christlicher Kirchen oder in den Gemeinden vor Ort Verantwortung für die ökumenische Arbeit tragen und die neue ökumenische Initiative vor Ort aufgreifen wollen.

 

Bezugsadresse Print: Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Nordrhein-Westfalen, Domplatz 27, 48143 Münster; Tel: 0251-319; Fax 0251-6159; e-mail: info@ack-nrw.de

Preis: Pro Exemplar 2,00 Euro; ab 100 Exemplare 1,50 Euro + Versandkostenpauschale

 

Arbeitshilfe Nachhaltigkeit

Michael Kappes (Hg.), „Jetzt wächst Neues“ (Jes 43,19) – Christlicher Schöpfungsglaube und nachhaltiges Handeln der Kirchen (Themenheft 2), Münster 2012 

Mit Beiträgen u.a. von Karl Kardinal Lehmann, Katrin Göring–Eckardt, Alois Glück, Erich Zenger(+), Markus Vogt

weiterlesen

Gottesdienst- und Materialheft 2012

Download der Arbeitshilfe zum ökumenischen Tag der Schöpfung „Jetzt wächst Neues“ (Jesaja 43,19) als pdf (jeweils mit Klick auf das Vorschaubild)

Die ACK Sachsen-Anhalt hat ein Andachtsheft zur Schöpfungszeit herausgegeben, welches u.a. ein Andachtsformular mit Reflexionen zu fünf Andachten enthält. Diese sind auch als Anregungen für Gemeinden aller Konfessionen gedacht, die Ökumenische Schöpfungszeit gemeinsam zu feiern. Auf den Seiten der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland können Sie das Andachtsheft als pdf herunterladen. Direktlink: Download

Das Mitarbeiter-Heft "Blick in die Kirche" der EKKW (Nr 5/2012) hat das Thema "Die Schöpfung bewahren". Der Link zum Download des gesamten Heftes findet sich auf den Seiten der Evangelischen Kirche Kurhessen Waldeck (Direktlink zum aktuellen Heft), darin ist auch ein Beitrag von Pfarrer Fredy F. Henning, EKD-Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim ACK, zum Schöpfungstag 2012 zu finden.

 

Proklamation des ökumenischen Schöpfungstages ist „Meilenstein des ökumenischen Miteinanders“.

Beitrag zur Entwicklung einer Schöpfungsethik. 

 

Statement des Vorsitzenden der ACK, Landesbischof Prof. Dr. Friedrich Weber, aus Anlass des Katholikentages in Mannheim (18. Mai 2012) im Wortlaut als pdf-Download (Link)

 

 

Ehrfürchtig Staunen und die Vielfalt der Schöpfung kennen

Grundlage für den Artenschutz

Von Beatrice van Saan-Klein

 

Alle reden von Artenvielfalt. Aber wer kennt heutzutage noch wirklich die Vielfalt unserer heimischen Flora und Fauna? Wer den Boden bearbeitet, sät und erntet, weiß selbstverständlich, welche Pflanzen auf welchem Boden gut gedeihen und auch welche Begleitflora - auch Unkraut genannt - sich, gewünscht oder unerwünscht, wie von selbst einstellt. "Schönheit der Natur ist nicht ohne Unkraut zu haben, und manchmal hat auch gerade das Unkraut seine ästhetischen Reize...

weiterlesen

 

 

"Wasser - Gabe Gottes und Quelle neuen Lebens"

Themenheft der ACK NRW zur Schöpfungszeit 2011

 

Unter dem Titel "Wasser– Gabe Gottes und Quelle neuen Lebens" ist eine von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in NRW herausgegebene Arbeitshilfe für die Gestaltung des ökumenischen "Tages der Schöpfung" bzw. der "Schöpfungszeit" im Jahr 2011 mit dem Schwerpunkthema "Wasser" erschienen. Sie ergänzt mit diesem thematischen Focus die von der ACK–NRW bereits im Jahr 2010 zum Schöpfungstag vorgelegte Arbeitshilfe "Schöpfung feiern und bewahren".

 

Die Broschüre enthält neben einer theologischen Grundlegung zum Schwerpunkthema "Wasser" und dessen Vertiefung durch einen Blick auf den liturgischen Gebrauch des Wassers in den Konfessionen verschiedene Gottesdienstmodelle zur Gestaltung des Schöpfungstages/Schöpfungszeit sowie eine Reihe ergänzender liturgischer Gestaltungselemente. Darüber hinaus bietet sie praktische Anregungen für den Einzelnen und für Gemeinden, wie sie ihre Schöpfungsverantwortung durch einen der Schöpfungsgabe Gottes gerecht werdenden Umgang mit Wasser konkret werden lassen können. Ein Anhang mit zentralen Aussagen der Kirchen zum Thema sowie Hinweise auf weitere Materialien und hilfreiche Adressen beschließt die Arbeitshilfe.

 

Themenheft als Download (oder auf das Vorschau-Bild klicken)

 

Bezugsadresse: Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Nordrhein-Westfalen, Domplatz 27, 48143 Münster; Tel: 0251-319; Fax 0251-6159; e-mail: info@ack-nrw.de;  Preis: Pro Exemplar 2,00 Euro; ab 100 Exemplare 1,50 Euro + Versandkostenpauschale

 

Weitere Informationen siehe unter www.ack-nrw.de

Die Vielfalt der Schöpfung in und um unsere Kirchen bewahren

 

"Vielfalt als Gewinn. Kirchengemeinden und Biodiversität." Unter diesem Titel ist aus Anlass der Gastgeberrolle Deutschlands für die 9. UN-Naturschutzkonferenz im Mai 2008 in Bonn eine 80seitige, aufwändig gestaltete Broschüre mit 28 erfolgreichen Projekten zur Nachahmung erschienen.

weiterlesen

 

 

 

 

Vielfalt verstehen. Bausteine für die kirchliche Bildungsarbeit zur Biodiversität.

 

Die Publikation in der Reihe Kirchengemeinden und Biodiversität bietet eine Sammlung von pädagogischen Materialien für die kirchliche Bildungsarbeit zur Biologischen Vielfalt und zur Bewahrung der Schöpfung. Dabei sind die einzelnen Module auf die drei Zielgruppen Elementarbereich, Primarbereich und die Sekundarstufen bzw. die Erwachsenenbildung zugeschnitten.

weiterlesen

 

 

Das Licht scheint für alle!

Auszug aus der Botschaft der dritten Europäischen Ökumenischen Versammlung in Sibiu/Rumänien vom  8. September 2007

weiterlesen 

 

 

Beschluss der Mitgliederversammlung der ACK für die Feier eines ökumenischen Tages der Schöpfung in Deutschland vom 19.Januar 2010.

weiterlesen  

 

 

Materialsammlungen der Evang. Landeskirche in Württemberg, die seit 2000 jedes Jahr ein Materialheft mit Anregungen zu einem Schöpfungsthema herausgibt:

http://www.umwelt.elk-wue.de/cms/startseite/umweltbeauftragter/gottesdienst-und-gemeindearbeit 

 

 

...die Erde ist voll deinerGuter
Eine Arbeitshilfe für Erwachsene zur biologischen Vielfalt
7_pdfsam_EED_COPMOP_Arbeitsmappe-gesamt_
Adobe Acrobat Dokument 426.1 KB
...die Erde ist voll deiner Güter
Eine Arbeitshilfe für Jugendliche zur biologischen Vielfalt
14_pdfsam_EED_COPMOP_Arbeitsmappe-gesamt
Adobe Acrobat Dokument 324.4 KB
...die Erde ist voll deiner Güter
Eine Arbeitshilfe für Kinder zur biologischen Vielfalt
18_pdfsam_EED_COPMOP_Arbeitsmappe-gesamt
Adobe Acrobat Dokument 373.0 KB