Veranstalter

In Kooperation mit


Der Mensch ist nicht der Dirigent

Umweltpfarrer Hubert Meisinger: Die Umwelt ist eine »Mit-Welt« – »Schöpfungstag« der Kirchen in der Grube Messel

 

Interview mit der Evangelischen Sonntagszeitung (Nr. 35 vom 26. August 2012)

 

Zum dritten Mal wird inzwischen bundesweit im September bis Anfang Oktober zu einer »Schöpfungszeit « aufgerufen. Für Hessen und Rheinland-Pfalz gibt es einen »Schöpfungstag« in der Fossilienfundstätte Grube Messel. Die Schöpfungszeit, so die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, will dazu beitragen, angesichts der Zerstörung von Natur und Umwelt »schöpfungstheologische und umweltethische Fragen« aufzugreifen und den Lebensstil nachhaltig zu verändern. Der »Schöpfungstag« unter dem Thema »Jetzt wächst Neues« ist eine ökumenische Veranstaltung; beteiligt daran sind neben katholischen Bistümern die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau und die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck.

 

»Wer zum Schöpfungstag kommt soll mit Zuversicht nach Hause gehen können«, sagt Hubert Meisinger, »Umweltpfarrer« der hessen- nassauischen Kirche. Die Wachstumsideologie des »Größer, Schneller, Weiter« mache nicht wirklich  glücklich. Es gelte, den Bedürfnissen der Umwelt, der »Mit-Welt« gerecht zu werden.  Der Mensch ist nicht der Dirigent der Natur, sondern »ein Instrument neben vielen anderen«. Der Umgang mit der Umwelt werfe auch die Frage nach der Gerechtigkeit auf, wenn Umweltbelastungen sozial ungleich verteilt werden. esz

 

Hier können Sie das gesamte Interview auf den pdf-Seiten der Ev. Sonntagszeitung nachlesen (Datei-Download nur zum privaten Gebrauch)


Teil 1
Interview in der Ev. Sonntags-Zeitung Nr. 35 vom 26. August 2012
Ausgabe_35_S00004.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB
Teil 2
Interview in der Ev. Sonntags-Zeitung Nr. 35 vom 26. August 2012
Ausgabe_35_S00005.pdf
Adobe Acrobat Dokument 483.6 KB