Veranstalter

In Kooperation mit


Zitiert

„Im Glauben an die Liebe Gottes, des Schöpfers, erkennen wir dankbar das Geschenk der Schöpfung, den Wert und die Schönheit der Natur. Aber wir sehen mit Schrecken, dass die Güter der Erde ohne Rücksicht auf ihren Eigenwert, ohne Beachtung ihrer Begrenztheit und ohne Rücksicht auf das Wohl zukünftiger Generationen ausgebeutet werden. … Wir empfehlen, einen ökumenischen Tag des Gebetes für die Bewahrung der Schöpfung in den europäischen Kirchen einzuführen.“
Charta Oecumenica, Leitlinie 9

 Schöpfungszeit in den Gemeinden: Ideen zur Gestaltung

Viele kreative Möglichkeiten der Umsetzung auf allen Ebenen der Gemeindearbeit bieten sich an, um dem Glauben an die Schöpfung Ausdruck zu verleihen. Im Nachfolgenden einige Ideen: (Link: zu Materialien und Arbeitshilfen für Gottesdienste)

 

Schöpfungs-Bildung/Bewusstsein:

  • Gesprächsreihe zu biblischen Schöpfungstexten
  • Vortrag zu Naturwissenschaft und Religion
  • Umwelttag für Jugendliche
  • Seniorennachmittag zum Alltag früher und heute

(Stichwort: schöpfungsbewahrender Lebensstil)

 

Schöpfungs-Erfahrung:

  • Mit Kindergruppen Bauernhöfe besuchen
  • Tierbeobachtungen mit NABU-Experten
  • Familienwanderungen in die Natur

 

Schöpfungs-Feier:

  • Familiengottesdienste
  • Gottesdienste im Freien
  • Meditative Pilgerwege

 

Schöpfungs-Verantwortung:

  • Aktionen zu „wunden Punkten“ der Schöpfung
  • Baumpflanz-Aktionen
  • Bündnisse für einen anderen Lebensstil
  • Veranstaltungen zu erneuerbarer Energie
  • Förderung regionaler Vermarktung